Gas Vergleich 2020



Strom Preisvergleich

img-gas1img-gas2img-gas3img-gas4

 

Gasanbieter Preisvergleich Sicherheit

Unser Gas-Tarifrechner erleichtert die Angebotsauswahl

wichtigste beim GasvergleichIhre Haushaltskasse leidet unter zu hohen Fixkosten? Dann ist ein Wechsel des Gasversorgers mit Sicherheit ein guter Ansatz, den Hebel anzusetzen. Es ist nachvollziehbar, dass Sie sich als Laie Gedanken darüber machen, ob hier Einsparungen möglich sind. Die eindeutige gute Nachricht lautet: Durch eine Umstellung der Tarife haben Sie erfreulich gute Aussicht auf Kostensenkungen. Unser Gas-Tarifrechner ist die perfekte Anlaufstelle, um positiven Einfluss auf die Ausgaben zu nehmen. Ähnlich wie beim Strom- oder Internettarif bietet sich mehr als genug Potenzial, um zu sparen. Scheuen Sie nicht den Aufwand. Denn mit dem unverbindlichen und objektiven Tarifvergleich erreichen Sie spürbare Budget-Entlastungen. Wichtig ist hierbei natürlich die Restlaufzeit Ihres Altvertrags.

Der Tarifrechner ist die erste Wahl beim Abschluss zum besten Preis

Jedoch bietet sich hier gerade ein Sonderkündigungsrecht in Verbindung mit vorangegangenen Preisanstiegen beim bisherigen Versorger als die perfekte Gelegenheit für einen Tarifwechsel. Sie planen einen Umzug und Ihr derzeitiger Gastarif ist am neuen Wohnort nicht verfügbar? Auch in diesem Fall haben Sie üblicherweise einen vorzeitigen Wechselanspruch. So können Sie mit wenigen Daten schnell mehrere hundert Euro im Jahr einsparen. Mit unserem seriösen Gas-Preisvergleich 2020 im Internet ist hier wohl die beste Option für einen einfachen Wechsel in Aussicht gestellt. Es braucht überraschend wenige Informationen, damit Sie bei uns durch den Gasanbieter Vergleich im Internet eine gute Übersicht vieler Tarif-Anwärter für Ihren Wechsel oder einen ersten Vertrag für Ihre Wohnung oder Ihr finden und so Ihr favorisiertes Angebot finden können und werden.

Besonders interessant:
Zunehmend müssen Sie nicht einmal mehr selbst die Kündigung schreiben, wie Sie im weiteren Verlauf noch erkennen werden. So leicht war das Wechseln noch nie. Kombinieren Sie die einfache Möglichkeit zum Online-Vertragsabschluss und -wechsel mit den Vorzügen unseres Gas-Tarifrechners! In wenigen Minuten sichern Sie sich stolze Preisvorteile – auch als gewerblicher Kunde.

Diese Daten fragt unser Gas-Tarifrechner für Ihren Gas Preisvergleich 2020 ab

Die ersten wesentlichen Kriterien für Ihre Suchanfrage zu den aktuell besten Gas-Angeboten sind Ihre Postleitzahl und Ihr Wohnort. Beide Details dienen der ersten Einschränkung, wenn es um die regionale Verfügbarkeit geht. Auch wenn es viele bundesweit tätige Dienstleister für die Gasversorgung gibt: Einige Anbieter setzen durchaus auf einen eher geringen Aktionsradius, sodass nur Kunden vor Ort in den Genuss ihrer Tarife kommen können. Ob regional oder überregional – über die Qualität des Kundendienstes sowie die Preise sagt dieser Aspekt erst einmal nichts aus. Der Gas-Tarifrechner fragt Sie im nächsten Schritt danach, ob Sie Privat- oder Gewerbekunden sind. Hier können die Konditionen gewisse Unterschiede aufweisen. Kennen sollten Sie Ihre wahrscheinlichen Jahresverbrauch in kWh. Ein Blick in Ihre Vorjahresabrechnung gibt den nötigen Aufschluss. Die gewünschte Laufzeit spielt für unseren Gas-Preisvergleich ebenfalls eine wichtige Rolle.

Bedeutung von Laufzeiten und Kündigungsfristen richtig einschätzen

Kurze Laufzeiten erlauben schnelle Tarifwechsel, bei längerer Bindung hingegen winken mitunter günstigere Preis pro Kilowattstunde Gas. Zusätzlich können Sie abwägen, ob Sie Tarife mit festen kWh-Paketen buchen möchten. Ist Ihr Jahresverbrauch relativ konstant, können solche Offerten eine gute Wahl für Ihre neues Tarifmodell sein. Sofern Sie mehr verbrauchen als vereinbart, fallen die kWh-Preise aber möglicherweise merklich höher aus. Kalkulieren Sie also genau. Entscheiden müssen Sie weiterhin, ob Boni für den Tarifabschluss direkt in die dargestellten Monatsbeiträge eingerechnet werden sollen. Besonders bequem und transparente Einblicke in die derzeitigen Sparmöglichkeiten erhalten Sie durch die Eingabe Ihres aktuellen Versorgers und Tarifmodells. So erläutern unsere Experten direkt, wie viel Sie durch einen Wechsel sparen! Auch können Sie Faktoren wie die Kundenzufriedenheitsquote, Tarife mit Kaution oder Zahlung per Vorkasse für die Zusammenstellung zugrunde legen. Umweltbewusste Kundinnen und Kunden können gezielt reine Ökotarife darstellen lassen!

Achtung: →
Handelt es sich bei Angeboten um Grundversorgungstarife, liegt die gesetzlich vorgeschriebene Kündigungsfrist bei 14 Tagen! Bei anderen Tarifen sollten Sie die geltenden Bedingungen genau studieren.

Ist eine schlechte Schufa-Auskunft ein hohes Ablehnungsrisiko?

Damit sind die wesentlichen Merkmale dargestellt, die Ihnen im Gas-Tarifrechner rasch ans Ziel gelangen. Dies bedeutet, dass Sie in wenigen Schritten aus der Vielzahl von mehr als 8.000 Gastarifen immer etwas Passendes für Ihren Verbrauch mit Spargarantie finden werden. Angesichts dieser enormen Auswahl möchten wir am Rande noch einen Punkt hervorgehen: Auch Verbraucher mit negativer Schufa können heutzutage bezahlbare Angebote buchen. Einträge im Register der Schufa sind nicht zwingend ein Hindernis. Vielmehr kann spätestens die Rücksprache mit dem Anbieter-Support rasche Problemlösungen in Aussicht stellen. Und dabei geht es nicht darum, dass einzig die (oft teureren) Tarife der örtlichen Grundversorger gebucht werden können.

Welche Fragen sollte ich vor der Tarifbuchung unbedingt stellen?

Das klare Ziel des Gas-Tarifrechners ist, Ihnen einen fristgerechten und erfolgreichen Abschluss so leicht wie nur möglich zu gestalten. Damit Sie nach Kündigung des Altvertrags nicht in eine Art Versorgungslücke fallen, bietet sich ein Wechselservice der Provider an. Die große Mehrheit der Gasanbieter aus unserem Gas-Preisvergleich kümmert sich gerne im Auftrag um Ihre Kündigung. Die Umstellung im Kontakt zwischen Alt- und Neuanbieter gelingt besonders einfach, sodass Sie selbst nicht viel mehr tun müssen, als dem neuen Gasversorger Ihre Anschrift, Ihre Zähler- und Kundennummer sowie einen Wechselauftrag zu übermitteln.

Die zentralen Fragen, die Sie sich vorab stellen sollten:

  • Ist der bevorzugte Tarif eventuell für Wechselkunden buchbar?
  • Bietet mein Wunsch-Versorger einen Wechselservice?
  • Wie werden Bonus- und Cashback-Angebote abgerechnet, welche Bedingungen gelten?
  • Ist ein kWh-Paket als Vertragsbestandteil für mich von Interesse?
  • Wie setzen sich die genannten Beiträge zusammen? Sind Boni schon inkludiert?
  • Sind Tarife mit Vorkasse-Abrechnung eine mögliche Alternative für mich?

Wie lohnend Verträge mit kurzer Laufzeit sind, haben wir bereits erwähnt. So können Sie sich immer wieder günstige Konditionen durch erneute Wechsel sichern. Sofern Rabatte in erster Linie über einen Bonus erreicht werden, sollten Sie an einen Punkt denken: Viele Gasanbieter sehen bei Sonderangeboten wie Cashback-Aktionen Sperrfristen vor. Diese beziehen sich auf Kundinnen und Kunden, die bereits zu einem früheren Zeitpunkt einen ihrer Tarife genutzt haben. Die Fristen liegen meist zwischen sechs bis 12 Monaten. Nach Ablauf können Sie sich auch diese Anreize wieder sichern.

Ist der bevorzugte Tarif eventuell für Wechselkunden buchbar?

Dies kann in etlichen Fällen gegeben sein. Die Kundschaft der Konkurrenz wird besonders engagiert von Versorgern umworben. Sie finden entsprechende Hinweise im Gas-Tarifrechner zu derlei Bedingungen. Aber keine Sorge: Es gibt auch für den Erstvertrag mehr als reichlich Auswahl.

Kann ich einen Wechselservice in Anspruch nehmen?

Klare Antwort lautet im Grunde fast immer: Ja. Durch die Digitalisierung hat sich in den vergangenen Jahren viel getan. Ihr neuer Versorger benötigt nur wenige persönliche Daten und Infos zu Ihrem bisherigen Gastarif. Natürlich gehört dazu auch eine Vollmacht für die Abwicklung der Wechselmodalitäten. Alle weiteren Schritte können Sie getrost in die Hände Ihres neuen Anbieters legen, der für fristgerechte Umstellung des Tarifs geht.

Bonus und Cashback – Provider setzen auf abweichende Details

Der Name Cashback lässt bereits vermuten: Gutschriften landen verzögert auf Ihrem Konto. Ein paar Monate Geduld braucht es in vielen Fällen. Auch bei Bonusaktionen oder Sachprämien müssen Sie vielfach etwas warten, bis es zum Versand oder zur Auszahlung kommt. In den Tarifdetails erfahren Sie alles zur Arbeitsweise der infrage kommen Versorger. Da viele Boni als eine Art Rabatt zur für eine gewisse erste Zeit nach Vertragsabschluss verrechnet werden, kann es sinnvoll sein, diese Extras im Tarifrechner erst einmal nicht in die Tarifkosten einrechnen zu lassen. Schließlich geht es darum, im Tarifdschungel eine größtmögliche Transparenz und Vergleichbarkeit zu erreichen. Im Hinterkopf behalten Sie Neukunden- und Wechselkunden-Aktionen natürlich trotzdem. Solche Extras können bei ansonsten nahezu identischen Konditionen das Zünglein an der Waage im Gas-Tarifrechner sein. In einigen Fällen erhalten Sie übrigens einen Sofortbonus, der zeitnah nach dem Vertragsabschluss überwiesen wird.

Was bringen kWh-Pakete und Preisgarantien als Vertragsbestandteil?

Es kommt darauf an. Wie an anderer Stelle schon erwähnt, sind solche Paketpreise immer nur dann eine Option, wenn Sie nahezu immer denselben Gasverbrauch haben. Deutliche Abweichungen können erhebliche Mehrkosten nach sich ziehen, wenn die dann berechneten Kilowattstundenpreise erheblich über dem Durchschnittspreis im Paket angesiedelt sind. Überlegen Sie sich gut, ob solche Lösungen die richtige Wahl sind – vergleichen Sie am besten die Verbrauchswerte der letzten Jahre, um einen sinnvollen Mittelwert zu ermitteln. Interessanter als diese Angebote sind oft Preisgarantien, die viele Versorger der Gasbranche ausloben. Für mehrere Monate – oft bis zu einem Jahr, selten länger – sorgen Sie durch dieses Tarifextra dafür, dass Sie bei steigenden Preisen am Markt entspannt bleiben können. Im Idealfall erhalten Sie den anfangs garantierten kWh-Preis für die gesamte Mindestlaufzeit.

Tarife mit „Vorkasse“ als mögliche Alternative für mich?

Die meisten Tarifexperten raten von solchen Angeboten eher ab. Die einzige Zielgruppe, für die solche Angebote hilfreich sein können: Kundinnen und Kunden, die einen Gastarif trotz negativer Schufa suchen. Doch wie bereits erwähnt können auch sie mittlerweile zwischen etlichen Tarifen wählen, ohne per Vorkasse für Monate oder ein ganzes Jahr für Gas zu bezahlen. Hier können jedoch im Einzelfall Rabatte winken, da Versorger so finanzielle Sicherheit erreichen. Entscheiden Sie sich für diesen Ansatz, sollten Sie unbedingt auf Liquidität der Anbieter achten. Denn stürzt der Gasversorger in die Insolvenz ab, ist Ihr Geld vermutlich mit verschwunden. Bei seit langem etablierten Unternehmen ist eine Pleite mit wirtschaftlichen Folgen für die Kundschaft weitaus unwahrscheinlicher als bei jungen Unternehmen, die erst seit kurzem am Markt vertreten sind.

Das Fazit unserer Redaktion zum Gas-Tarifrechner:

Es sind im Grunde nur ein paar Aspekte, die Sie für Ihre erfolgreiche Tarifbuchung beachten sollten. Kurze Laufzeiten und Kündigungsfristen machen Sie besonders flexibel. Feste Verbrauchspakete sowie Vorkasse-Zahlungen sind stets mit Vorsicht zu genießen. Preisgarantien und (Wechsel-) Boni helfen Ihnen beim dauerhaften Sparen. Durch die diversen Einstellmöglichkeiten des Tarifrechners können Sie anhand Ihrer Wünsche und der individuellen Situation sehr rasch den objektiv am besten zu Ihnen passenden Gastarif ausfindig machen. Lassen Sie beim Vertragsabschluss ganz einfach den Gas-Preisvergleich 2020 Ihre Arbeit übernehmen.