Billig Gasanbieter 2018 - ein Vergleich hilft die Gaskosten zu senken

Billig Gasanbieter

Auf dem deutschen Gasmarkt tummeln sich mehr als 900 Gasanbieter. Stellt man sich vor, dass ein solcher Wettbewerb noch vor Jahren undenkbar war, dann ist das eine ungeheure Zahl. Im Jahr 1998 kam es zur Liberalisierung des Energiemarktes und damit wurde der Energiemarkt freier. Dadurch sollte eine Wahlfreiheit für den Verbraucher geschaffen werden, bei der die Anbieter von Gas und Strom frei gewählt werden können. Für diese Revolution wurde 1998 der Grundstein gelegt, doch diese Wahlfreiheit galt primär nur für den Strommarkt, da die Lage auf dem Gasmarkt sich wesentlich komplizierter darstellte.

Der Gasmarkt war praktisch in einem Netz aus langfristigen Lieferverträgen und Quersubventionen gefangen. Eben daher konnte er sich nicht so frei entwickeln, wie es gewünscht wurde. Den kleineren Anbietern machte dieses schwierige Konstrukt zu Beginn große Probleme, wenn es darum ging sich auf dem Gasmarkt zu positionieren. Mit der ersten Gas-Novelle 2003 wurden die Versorgungsmonopole für nichtig erklärt und damit hatte die Gesetzeslage bereits die ersten Schritte in die richtige Richtung gemacht. Aber dennoch behielten die älteren Versorger noch immer eine Monopolstellung, da es zu dieser Zeit noch nicht viele Anbieter gab.

Erst im Jahr 2007/2008 begann die Entwicklung der Gasanbieter auf dem Gasmarkt so richtig anzulaufen. Die ersten Verbraucher wechselten zu den kleineren, günstigen Gasanbietern und auch die Zahl der Billig Gasanbieter wuchs damit an. Ab diesem Zeitpunkt steht es dem Verbraucher frei, von welchem Anbieter er mit Gas versorgt werden möchte – und eben so kam der Markt und der Wettbewerb ins Rollen. So können sogar innerhalb eines Wohnortes bis zu 90 Gasanbieter miteinander konkurrieren. Ein Billig Gasanbieter Vergleich zeigt auf, dass es deutliche Preisunterschiede zwischen den einzelnen Anbietern gibt und eben dieses kann sich der Verbraucher zu Eigen machen und bei der Gasversorgung bares Geld sparen. Wer mit seinem Gasversorger nicht zufrieden ist, der sollte unbedingt einen Vergleich machen und den Anbieter wechseln.

Wie kann ein billig Gasanbieter gefunden werden?

Billig Gasanbieter Vergleich

Viele der deutschen Haushalte beziehen ihr Gas noch immer vom Grundversorger. Ein direkter Gaspreisvergleich der Billig Gasanbieter zeigt, dass mit einem Anbieterwechsel mehrere Hundert Euro im Jahr gespart werden können.

Wer auf der Suche nach einem Billig Gasanbieter ist, der sollte nicht zu viel Zeit verstreichen lassen. Denn ein jeder weiß: Zeit ist Geld. Bei einem Wechsel der Gasanbieter kann nur gespart werden, denn viele Haushalte sind noch immer n den örtlichen Grundversorger gebunden – doch dieser bietet in der Regel viel zu teure Tarife.

Doch es gibt auch sehr günstige Gasanbieter und was einen Wechsel angeht, so gestaltet sich dieser sehr einfach. Damit die Suche nicht zu viel Zeit in Anspruch nimmt, ist es hilfreich einen Online Vergleich der Gasanbieter durchzuführen. Dort kann genau vorgegeben werden, was benötigt wird und was nicht, wie bspw. Anbieter die nur gegen Vorkasse Gas liefern oder die Anbieter die eine lange Laufzeit voraussetzen.

Wurde ein billig Anbieter gefunden, dann darf man sich jedoch nicht, von dem äußert günstigen Tarif, in die Irreführen lassen, denn es gibt noch andere Dinge die passen müssen. Dazu zählen eben die Punkte Laufzeit und Preisgarantie.

Vor allem sollte auf eine Preisgarantie in den ersten 12 Monaten des Vertrages geachtet werden, wenn man auf der Suche nach einem Billig Gasanbieter ist. Wird diese nicht gegeben, dann sollte kein Vertrag abgeschlossen werden. Der Grund dafür ist, dass der Anbieter gleich nach Vertragsabschluss seinen Tarif hochschrauben kann und dann nicht mehr von einer Ersparnis gesprochen werden kann.

Das gilt ebenso für die Laufzeiten. Manche Billig Gasanbieter bestehen auf lange Laufzeiten. Diese sind jedoch ein Hindernis, wenn zwischenzeitlich ein Anbieter gefunden wird, der nochmals günstiger Gas abgibt. Zumeist bedeutet eine lange Laufzeit auch eine lange Kündigungsfrist – eben aus diesem Grund sollte kein Vertrag zustande kommen.

Ebenfalls sollte man Vorsicht walten lassen, wenn die sogenannten Pakettarife von einem Billig Anbieter angeboten werden. Denn dabei muss der Verbrauch sehr genau ausgerechnet werden – ähnlich wie bei Vorkasse und das ist nicht immer so einfach. Begründet werden kann das dadurch, dass es Faktoren gibt, die dazu führen, dass es zu einem höheren Verbrauch kommt, als angenommen und in dem Fall erweisen sich die Nachzahlungen als sehr hoch.

Niemand sollte den Wechsel scheuen

Billig Gasanbieter Deutschland

Auch wenn die örtlichen Stadtwerke als Grundversorger eintreten, so sollte niemand der Ansicht sein, dass es das Beste ist, wenn man dabei bleibt. Denn nicht immer bieten die Grundversorger die besten und günstigsten Tarife → Bester Gasanbieter. Denn sie haben unter anderen nämlich noch eine andere Aufgabe: Sie müssen das Gasnetz und die Infrastruktur Instand halten und betreiben. Dazu kommt, dass die Grundversorger in der Regel nur regional tätig sind und aus diesem Grund ist ihr Kundenstamm im Vergleich zu den überregionalen Anbietern oftmals kleiner.

Die Anbieter, die überregional anbieten, können daher eher als billig Gasanbieter agieren und das Gas um ein vielfaches günstiger anbieten. Von diesen Anbietern wird eine Nutzungspauschale an die zuständigen Stadtwerke gezahlt und daher müssen sie keine Servicekosten an ihre Kunden weitergeben. Zudem haben die überregionalen Anbieter auch weitaus mehr Kunden, aufgrund des deutschlandweiten Angebots. Die Folge davon ist, dass sie auch größere Mengen beziehen und daher entsprechend günstigere Preise erhalten.

Das Wichtigste auf den Punkt gebracht

✔ Die maximale Laufzeit des neuen Gastarifs sollte nicht länger als 12 Monate betragen.
✔ Beim Vergleich der Billig Gasanbieter muss auf die Preisgarantie geachtet werden, die während der gesamten Laufzeit gilt – jedoch mindestens 12 Monate.
✔ Beim Vergleich sollte auf Pakettarife verzichtet werden, sofern man sich bei dem Verbrauch an Durchschnittswerten orientiert.
✔ Beim Neukundenbonus bzw. Sofortbonus muss darauf geachtet werden, ob dieser tatsächlich eine Ersparnis zur Folge hat oder die Kosten pro kWh steigen.

Wie funktioniert ein Vergleichsrechner bei der Suche nach einem Billig Gasanbieter?

Billig Strom und Gasanbieter

Es lohnt sich stets einen Gasanbieter Vergleich vorzunehmen, denn dieser ist unkompliziert und geht zudem sehr schnell. Zunächst muss die Postleitzahl eingegeben werden sowie der jährliche Gasverbrauch. Der Tarifrechner sucht dann mit diesen Daten die passenden aus den über 8.500 Gastarifen heraus und dass innerhalb weniger Sekunden. Im Anschluss wird das individuelle Suchergebnis angezeigt.

Bei dem Gasvergleich werden grundsätzlich alle Gasanbieter der Region aufgelistet und das entweder auf- oder absteigend im Preis. Zudem werden auch alle Details zu den jeweiligen Tarifen angezeigt, wie bspw. wie sich der Gaspreis zusammensetzt oder die AGB des Anbieters. Um ein sehr genaues Ergebnis zu haben, des Weiteren ist es noch möglich, die Ergebnisse weiter zu filtern. Beispielsweise nach:

  • Biogas-Angeboten
  • Bestimmten Vertragslaufzeiten
  • Kündigungsfristen
  • Pakettarifen
  • Anbieter mit Vorkasse oder Kaution

Es liegt ganz beim Verbraucher, für welche Filtereinstellungen er sich entscheidet, doch eines ist sicher. Ein Vergleich ermöglicht es, nicht nur einen Billig Gasanbieter Deutschland zu finden, sondern einen, der genau den eigenen Vorstellungen und Wünschen entspricht.

Der Vorteil: Niemand muss sich die Arbeit machen die einzelnen Preise der unterschiedlichen Billig Gasanbieter gegenüberzustellen. Stattdessen erhält man bei dem kostenlosen und unverbindlichen Gasvergleich alle relevanten Informationen auf einen Blick. Allen voran sind sicherlich die Kosten das wichtigste und die Einsparung gegenüber dem alten Gastarif. So ist es möglich, eine objektive und transparente Entscheidung zu fällen, zu welchem Anbieter man wechseln möchte.

Wer seinen Verbrauch nicht kennt, der kann diesen anhand der Durchschnittswerte deutscher Haushalte einschätzen:

30m² Wohnung 50m² Wohnung 100m² Wohnung Reihenhaus Einfamilienhaus
Ø 3.500 kWh/Jahr Ø 5.000 kWh/Jahr Ø 12.000 kWh/Jahr Ø 20.000 kWh/Jahr Ø 35.000 kWh/Jahr

Wann ist ein Billig Gasanbieter empfehlenswert?

Billig Gasanbieter Wechsel

Mit einem Vergleichsrechner ist es möglich, für jeden Bedarf und jede Region einen Billig Gasanbieter zu finden. Doch nicht nur durch den Preis zeichnet sich dieser aus, sondern auch der von dem Billig Gasanbieter gebotene Service ist ein wichtiger Punkt, bei der Entscheidung. Wer sich für einen billig Gasanbieter entscheidet, der muss nicht gleich einen schlechteren Service in Kauf nehmen. Doch auch die Vertragsdetails sind wichtig, wie die Laufzeit und die Kündigungsfrist. Sind die Fristen zu lang, ist der Verbraucher nicht mehr flexibel und kann nicht so einfach zu einem anderen günstigeren Anbieter wechseln – in dem Fall ist ein Billig Gasanbieter nicht empfehlenswert. Das Gas selbst unterscheidet sich nicht, was bedeutet, dass es beim Vergleich ausschließlich auf den Preis und die Leistungen ankommt.

Wie funktioniert der Wechsel zum Billig Gasanbieter?

Ist der passende Billig Gasanbieter ausfindig gemacht, dann gestaltet sich der Wechsel sehr einfach. In der Regel ist es möglich, alle wichtigen Unterlagen online anzufordern und auch der Wechsel selbst kann online in Auftrag gegeben werden. Viele der Anbieter kümmern sich zusätzlich um die Kündigung beim alten Anbieter, sodass der Kunde mit wenig Aufwand bares Geld sparen kann. Aber dennoch sollte der Verbraucher nicht gutgläubig und überhastet seinen alten Vertrag kündigen. Wichtige Merkmale für einen guten Kundenservice sowie transparente Vertragsinhalte sind ebenfalls sehr wichtig, wenn es um die Auswahl von einem billig Gasanbieter geht.

Bevor der Wechsel vorgenommen wird, ist es empfehlenswert, die Unterlagen zu prüfen sowie den Jahresverbrauch und die Zählernummer zu notieren.

WICHTIG! Es dürfen keinerlei Kosten für den Wechsel entstehen!
Es ist gesetzlich verankert, dass bei einem Wechsel der Gasanbieter keine Kosten entstehen dürfen. Sollte ein Billig Gasanbieter Gebühren für den Wechsel verlangen, dann sollte man skeptisch werden und die Wechselabsicht zu dem Anbieter hinterfragen.
ACHTUNG! Es gibt eine Ausnahme bei Zahlungsrückständen!
Gibt es beim alten Gasversorger noch Zahlungsrückstände, die besonders hoch sind? Wenn ja, dann ist ein Wechsel erst dann möglich, wenn diese beglichen wurden bzw. man sich auf eine Zahlungsart geeinigt hat.
HINWEIS! Es kommt beim Wechsel zu keiner Versorgungslücke!
Niemand muss befürchten, dass es bei einem Wechsel zu einem billig Gasanbieter zu einer Versorgungslücke kommt. Während der Umstellung zu dem Billig Gasanbieter ist die lückenlose Lieferung durch den örtlichen Grundversorger sichergestellt. Dies ist gesetzlich verankert.
 

Weitere News: