Was ist beim Gasanbieter Wechsel zu beachten

Was ist beim Gasanbieter Wechsel zu beachten

Der Wechsel von seinen Anbietern im Bereich Gas und Strom ist eines der wichtigsten Elemente, wenn man selbst die Kontrolle über seine Rechnungen gewinnen möchte. Da die Unternehmen in den letzten Jahren nur zu gerne die Preise erhöhen oder einfach die genauen Kosten neu definieren, kann man mit einem einfachen Wechsel entscheiden, ob man nicht doch lieber einen anderen Anbieter bevorzugt. Allerdings muss man natürlich auch hier den einen oder anderen Punkt beachten.

Die wichtigsten Punkte beim Wechsel der Anbieter

Bei einem Wechsel der Anbieter geht es in erster Linie natürlich um die Preise. Man möchte keine hohen Gebühren mehr für Gas oder Strom bezahlen und nicht selten haben die Anbieter zum Ende des Jahres noch einmal die Preise erhöht. Auch die Angebote nach einem Wechsel werden nach einem Jahr nicht selten zu einem Problem - der Bonus ist abgelaufen oder man muss nun den regulären Preis für die Leistungen bezahlen, während die Preise im Jahr zuvor noch günstig waren. Bei einem Vergleich der Anbieter im Internet sollte man daher auch immer ein Auge auf die wirklichen Preise haben. Nicht wenige Anbieter schönen ihre Preise im Vergleich, indem sie die Möglichkeiten von einem Bonus in die monatlichen Preise einarbeiten. Läuft der Bonus aber aus, ist man am Ende wieder auf hohe Preise angewiesen und muss entsprechend für die Versorgung mit Gas bezahlen. Die Preise sind aber nicht der einzige wichtige Punkt, dem man Beachtung schenken sollte.

Fristen, Laufzeiten und Bezahlungen

das ist beim Gasanbieter Wechsel zu beachten

Normalerweise wird das Geld für das Gas einmal im Monat überwiesen. Man erhält eine Auflistung der Abschläge und muss diese zu einem bestimmten Punkt überweisen. In den letzten Jahren haben aber viele Anbieter damit angefangen, die Preise für das Gas einmal im Quartal oder sogar einmal im Jahr zu verlangen. Angesichts der Höhe, die solche Summen haben, kann das die Kasse für den Haushalt schon einmal überfordern. Man sollte also in jedem Fall genau prüfen, ob man nicht lieber einen Anbieter nimmt, bei dem man flexibel in kleinen Abschlägen zahlen kann. Die Art und Weise der Bezahlung hat manchmal auch mit der Laufzeit der Verträge zu tun. Es wäre natürlich sehr gut, wenn man die Möglichkeit hat, sich monatlich zu trennen und einen besseren Anbieter zu finden. Lange Laufzeiten, die mitunter über ein ganzes Jahr gehen, können sich schnell als Problem herausstellen, wenn man seinen wirklichen Verbrauch sieht. Achtet man auf diese Punkte und nutzt den Vergleich richtig, findet man am Ende aber mit Sicherheit den richtigen Anbieter.

 

Weitere Ratgeber:

 

zum Gas Preisvergleich >>